Samstag, 17. Oktober 2015

Crop zwischen den Meeren - Mein Bericht

www.die-scrapbook-schmiede.blogspot.de
Hier jagt ein Ereignis das Nächste und ich komme nicht dazu darüber zu berichten. Geht ja gar nicht.
Darum hier mein verspäteter Bericht über den Crop zwischen den Meeren.

Mittlerweile zum vierten mal haben sich diese Mädels in der Nähe von Hamburg zum Scrappen getroffen. Ein ganzer Samstag war nur dem Scrappen und dem ein oder anderen Schwätzchen gewidmet.
Aber der Reihe nach. Im Vorfeld gab es hier schon Aufregung, da nicht wie sonst mein Mann mit mir zum Crop fahren konnte. Macht sich mit gebrochenem Arm nicht gut. Aber wozu hat man so tolle Freunde? Ein Anruf und ich konnte meine liebe Scrapfreundin Anja dazu überreden, mit mir ein Scrapwochenende zu verbringen.
Alles ins Auto gepackt, sogar noch ein Plätzchen für die Wechselsachen gefunden und los ging es.


Wir waren wieder in der wunderbaren Hofherberge in der Nähe des Veranstaltungsraumes untergebracht. Und nach einer kurzen Verschnaufpause ging es auch schon dorthin.


Und mit fleißiger Unterstützung von Anja und auch von Claudia war alles ratzfatz aufgebaut. Nebenbei trudelten schon die ersten Scrapperinnen ein, die ihre Sachen schon einmal unterstellen wollten.


Es gab klare Anweisungen der Organisatorinnen, dass der Shop noch nicht gestürmt werden dürfte. So waren wir dann auch pünktlich fertig. Denn wie auch schon die letzten Male gingen wir am Abend alle zusammen beim Griechen essen.


Und wenn man mit so vielen Bloggern, Instagramern und Scrapbookern an einem Tisch sitzt, wird natürlich das Essen ersteinmal fotografiert, bevor es gegessen wird. :-)


Am nächsten Morgen erwartete uns ein herrliches Frühstück in der Pension, dass wir mit den anderen schon vorher angereisten Mitbewohnern genossen.
Und schon ging es bei wunderschönen Sonnenschein ab zum Veranstaltungsort in Langeln.



Pünktlich um 10 Uhr wurden die Türen geöffnet und schnell füllte sich der Raum mit allerlei Scrapkram und Geschnatter. Nach der offiziellen Begrüßung wurde dann mein Shopraum geöffnet und gestürmt äh gesittet betreten. Einige machten nach der Vorlage von Stine ein tolles Minibook ( hier sind die Bilder dazu ).

Da Scrappen auch hungrig macht, wurde auch schon bald das Buffet eröffnet. Jeder Teilnehmer hatte eine leckere Kleinigkeit mitgebracht. Susanne und Myriam haben wieder die leckersten Kuchen gebacken und so verbrachten alle den Tag mit Scrappen und Essen.



Ich weiß gar nicht warum, aber von den lieben Organisatorinnen bekam ich diesen wunderbaren Blumenstrauß überreicht. Ihr Süßen, ich komme sehr gerne und mit dem größten Vergnügen zu Euch!


Ein Highlight des Tages war die Tombola. Hier wurden die wunderbarsten Sachen verlost. Unter anderen war ich auch Sponsor. Und ich glaube alle haben sich über ihre Gewinne sehr gefreut.


Zum Abend hin wurde es immer leerer, aber das machte nichts, wurde eben zusammengerückt. Aber irgendwann ist auch der schönste Tag zu Ende. Das heißt für mich dann wieder alles einpacken und Tschüs sagen.


Bevor es am Sonntag wieder nach Hause ging, haben sich alle die auch vor Ort übernachtet hatten und auch die Organisatorinnen zum Frühstück/Brunch getroffen. Und schwupps war das Wochenende wieder vorbei.

Danke an Susanne, Claudia, Myriam und Christine für die tolle Organisation und die viele Arbeit die Ihr immer in dieses Event steckt. Danke an alle lieben Kundinnen für das Einkaufen und die netten Schwätzchen, für das leckere Essen und die tolle Stimmung. Ich freue mich schon riesig auf das nächste Mal.

Berichte über den Crop könnt Ihr auch bei Stine ( hier, hier und hier ) und bei Eva lesen.

Liebe Grüße,
Cathleen

Kommentare:

  1. So ein herrlicher Bericht,mensch,als wäre es gestern gewesen!
    Ich freu mich auch schon aufs nächste Mal,unser 5.tes Mal,geil!

    AntwortenLöschen
  2. LG Myrjam habe ich vergessen drunter zu schreiben,grrrr,ist ja nicht automatisch wie beim SBT! Hihi,,,,

    AntwortenLöschen
  3. Sehr toller Bericht...und schön war's

    Verlinke den auch bei mir. Danke fürs Verlinken von meinem

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar.